Nabwalya

Die BRÜCKE hat im Jahr 2015 eine neue Partnerschaft mit dem Gemeindezentrum von Nabwalya gestartet. Nabwalya das ist ein Chiefdomship am afrikanischen Grabenbruch.

Nabwalya ist ein Kessel und hat eine Ausdehnung von ca. 100 auf 100 km, liegt unmittelbar am Lwangwa-River auf ca 500 m Höhe.

Hier leben ca. 25.000 Menschen, die bis jetzt ohne jede Gesundheits- oder Bildungseinrichtungen leben mussten.

Der Zugang nach Nabwalya ist dermaßen steinig und gefährlich – wer noch nicht dort war, der kann es sich nicht vorstellen, es ist unerklärbar.

Nabwalya ist Real-Africa, ist ein tropisch-schwüler „Topf“, wo fast alles gedeiht, ist fruchtbar, aber bis jetzt auch absolut vergessen worden.

Nabwalya hat noch mehrere „Nebensiedlungen“.

Der Hauptort, zu dem wir nun dauerhafte Verbindung haben werden liegt 140 km von der Abbiegung der Great-North-Road entfernt. Von dort aus geht es ungefähr 40 km fast eben, dann im steilen Abgang hinunter in das Tal.  

Eine Außenstation, der wir uns  2016 besonders annehmen wollen, Kalimba, liegt von der Great-North-Road 56 km entfernt. Zwischen Nabwalya und der Außenstation sind es also auch 84 km. Und alle Entfernungen müssen die Leute – gesund oder krank – zu Fuß hinter sich bringen!

In Nabwalya selbst wurde nun eine Schule gebaut und ein Rural-Health-Center soll errichtet werden.

Die Freunde von Chilonga (Niederlanden), die Diocese of Mpika und die BRÜCKE DER FREUNDSCHAFT werden dort dieses neue Rural-Health-Center errichten.

Der Staat hat die Anstellung eines Health-Officers zugesagt, also kann es nun voran gehen.

Um Kalimba leben ca. 6.500 Menschen.

Die brauchen dann nicht 84 km bis nach Nabwalya oder 56 km bis zur Great-North-Road wenn Bedarf ist (zu Fuß).

Kalimba ist dann ein großartiger Hoffnungsschimmer.

Unsere Partnerorte in Zambia

  • Home Home
  • Chalabesa Chalabesa
  • Chilonga Chilonga
  • Chinsali Chinsali
  • Ilondola Ilondola
  • Isoka Isoka
  • Mpika Mpika
  • Mulanga Mulanga
  • Mulilansolo Mulilansolo
  • Nabwalya Nabwalya
  • Nakonde Nakonde