Unsere Partnerorte in Zambia

Sie sind hier: Home » Über unsere Partnerorte » Unsere Partenrorte in Zambia

Eine Kurzübersicht zu unseren Partnerorten finden sie direkt im Slider, weiterführende Informationen finden sie in den folgenden Seiten.

Mehr Informationen über Zambia finden sie hier.

  • Chalabesa

    halabesa liegt 20 km westlich der Straße Mpika-Kasama-Mbala. Das dortige Rural-Health-Center hat ein Einzugsgebiet von ca.16.000 Einwohnern.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Chilonga

    Chilonga ist für ein Gebiet von 155.000 Einwohnern zuständig und das dortige Hospital ist praktisch die Mutter-Einrichtung für alle Rural-Health-Centers (Buschkliniken) im Nordosten.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Chinsali

    In Chinsali finden wir das Gemeindezentrum der ALM (mit verschiedenen Anti-AIDS-Einrichtungen, hier wird auch Behindertenarbeit geleistet), die Kirche, eine Ölpresse und ein Marktzentrum.

    Chinsali hat lediglich 2.000 Einwohner, ist Provinzhauptstadt der Muchinga-Provinz und Districts-haupstadt (Chinsali-District) für ca. 50.000 Einwohner.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Ilondola

    Ilondola liegt 40 km westlich von Chinsali, und gehört in den District Shiwa N`gandu und ist das Zentrum für ca. 20.000 Einwohner. Hier finden wir das Hospital mit 42 Betten (1997 fand hier die Generalsanierung statt) und eine Maismühle.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Isoka

    Isoka ist für die BRÜCKE zu einem der wichtigsten Partner geworden. Hier war bis vor Jahren die ALM tätig und hat äußerst qualifizierte Leistungen erbracht. Die gesamten Tätigkeiten sind nun in zambische Hände übergegangen. Unter der Regie des Ehepaars Mwansa klappt das prima und Isoka hat einen sehr guten Ruf.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Mpika

    Mpika ist heute Districtshauptstadt und Diözesanhauptstadt. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit besteht in der Verbindung zur Diocese of Mpika, mit all ihren Einrichtungen.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Mulanga

    ist Zentrum für 120 Dörfer und Siedlungen mit insgesamt ca. 25.000 Einwohner und gehört zum Shiwa N`gandu – District.

    Das Gemeindezentrum besteht aus dem Hospital mit 49 Betten , der Kirchengemeinde, Schule, Näh- und Hauswirtschaftsschule, Kindergarten, eine Getreidemühle und verschiedenen Anti-AIDS-Einrichtungen.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Mulilansolo

    In Mulilansolo finden wir das Hospital (mit seinen 19 Betten),die Pfarrgemeinde, ein Schwesternkonvent und die Katechistenschule. Diese ist ein Segen für das ganze Umfeld.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Nabwalya

    Hier leben ca. 25.000 Menschen, die bis vor kurzem ohne jede Gesundheits- oder Bildungseinrichtungen leben mussten. In Nabwalya selbst wurde nun eine Schule gebaut und ein Rural-Health-Center soll errichtet werden. Die Freunde von Chilonga (Niederlanden), die Diocese of Mpika und die BRÜCKE DER FREUNDSCHAFT werden dort dieses neue Rural-Health-Center errichten.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

  • Nakonde

    Nakonde hat sich zu einem begehrten Zentrum entwickelt und ist unwahrscheinlich gewachsen. Es wurde nun begonnen ein Gemeindezentrum aufzubauen, doch die Kapazitäten reichen bei weitem nicht aus. Die Diocese of Mpika hat mit der kath. Kirchengemeinde vor Ort und der Ordensgemeinschaft OLQA (Our Lady Queen of Africa aus Sumbawanga, Tanzania) begonnen eine Kleininfrastruktur aufzubauen. Dazu zählt unter anderem auch ein Heim für Waisen-, Straßen- und gestrandete Kinder.

    Weitere Bilder und Informationen gibt es unter folgendem Link.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.